Select Page

Dita

Jahrgang 2017

Mit «Dita», einem seiner späten Werke, kombinierte Mel Ramos mit einem Augenzwinkern zwei Komponenten des US-Amerikanischen Showbiz vergangener Tage: Eine elegante Lady und ein guter Drink.

Als Referenz zu Dita von Teeses Aufsehen erregenden Auftritts 2010 in San Remo am «Festival della canzone italiana» ist diese einzigartige Skulptur entstanden. Der Burlesquestar zelebrierte damals Überfluss, indem sie vor vornehmer Gesellschaft ein Bad in einem übergrossen Champagnerkelch nahm.

Mel Ramos tauscht für seine Skulptur das Champagnerglas denn auch geschickt gegen ein Martini-Glas – und bringt damit unterschwellig eine weitere Referenz ans «Savoir-vivre» der High Society ins Spiel: Wer würde zu einem Martini, «geschüttelt, nicht gerührt» schon nein sagen?

Es ist dieser Crossover von verschiedenen historischen Einflüssen, die diese Skulptur so spannend machen: Und mit einer limitierten Auflage von 40 Stück in Chrom und 20 Stück mit schwarzer Patina ist «Dita» so flüchtig wie die Gesellschaft einer Burlesque-Tänzerin.

Sind Sie an diesem Kunstwerk interessiert oder haben weitere Fragen dazu? Dann nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.

 

Dita 2011 Mel Ramos